IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

das erste XZ550 Forum im Netz
(the XZ550 Forum)
voelli
Beiträge: 39
Registriert: 5. Jun 2017, 05:34

IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon voelli » 2. Okt 2019, 12:48

Liebe XZ-Gemeinde, ich will mal von meinen Erfahrungen mit der Ignitech-TCI berichten:

Aufgrund der positiven Berichte im Forum über die Ignitech-TCI habe ich meine schwarze Ixxe gleich zu Beginn auf Ignitech umgerüstet und habe damals auch gleich ein verbessertes Startverhalten zu erkennen geglaubt. In dieser Saison nun, es war kurz vor dem XZ-Treffen, wurde meine Schwarze auf einmal von heftigen Zündaussetzern geplagt und es war eindeutig ein elektrisches Problem, weil zeitgleich mit den Zündausetzern fiel die Drehzahlanzeige auf Null, obwohl der Motor infolge der Massenträgheit weiter drehte. Aha dachte ich, wahrscheinlich ein Problem mit der Stromversorgung. Da kommt ja alles infrage: Zündschloß, Killschalter, Sicherung und Verkabelung.

Alles untersucht, an verdächtigen Stellen gewackelt und soweit möglich nachgebessert, doch sporadische Zündausetzer sind geblieben. Zum XZ-Treffen wollte ich mit der schwarzen Ixxe und deshalb habe ich versuchsweise die original Yamaha TCI eingebaut. Und siehe da: Keine Probleme!

Daraufhin habe ich die Ignitech an IGNITECH nach Tschechien mit der Bitte um Überprüfung geschickt. Nach zwei Wochen kam das Teil zurück mit dem Hinweis, dass sie keinen Fehler finden können.

Dann habe ich das Teil in meine WeißRote eingebaut und siehe da dort läuft die Ignitech astrein, in der Schwarzen nach wie vor nur mit Zündaussetzern.

Fazit: Die Yamaha-TCI laufen in allen Ixxen, die Ignitech nur in schwarzen !
XZ550S 50PS schwarz + XZ550S 64PS weiß/rot + BMW R1150RT rot

XZ-Ernie
Beiträge: 535
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon XZ-Ernie » 2. Okt 2019, 15:28

Moin Dieter, klar kann es vorkommen das ein CZ TCI auch mal defekt ist und Jürgen bzw Aad hatte dieses Problem auch schon mal gehabt , genau wie bei Dir wurde die TCI von Ignitech durchgecheckt und neu probrammiert. Nun kann es aber sein das Dein Problem ganz anderer Natur ist ! Bekanntlich ist die XZ in Sachen Elektrik sehr störanfällig. Nach Deiner Beschreibung treten bei mir gleich mehrere Fragen auf weil die TCI an der Weissen einwandfrei arbeitet ( An meiner schwarzen arbeitet ebenfalls eine CZ TCI völlig störungsfrei) .Daher mach ich mal eine Aufzählung der Sachen die ich bisher erlebt habe . Mir kommt da eher die Vermutung das irgendein Kabel defekt ist oder die Anschlüsse , insbesondere zu den Zündspulen ! Die Zündspulen selbst altersbedingt nach Wärmeaufnahme sporadisch ausfallen ! Das gilt natürlich auch für die Zündimpulsgeber kurz pickupps genannt. Diese Kammeraden fangen gerne mal an zu spinnen sobald die Wicklungen im Inneren sich erwärmen , ausdehnen und kleine Kabelbrüche dann sozusagen den Stromfluss unterbrechen . Sobald die leicht abkühlen ist alles wieder gut und das Messgerät zeigt einem jedesmal an das alles funzt. Mir ist es zB schon passiert das besagte pickupps 2 x kurz nacheinander einfach abgeraucht waren . Das macht sich dann bemerkbar durch plötzliche Zündaussetzer , die XZ fängt an zu bocken. Und plötzlich ist alles wieder gut. Messen hilft bei diesen Komponenten also nicht unbedingt , das müsste dann schon während des Fahrbetriebes geschehen und selbst da wäre dieser Aussetzer so minimal das man es kaum registrieren würde. Ich tippe auf Zündspulen & Pickupps.
8-) XZ 550 rot/weiss S Version 64 PS , XZ 550 schwarz S Version 64 PS , XJ 900 4BB 96 PS .... + ?? :D

voelli
Beiträge: 39
Registriert: 5. Jun 2017, 05:34

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon voelli » 2. Okt 2019, 16:19

Hallo Bernd,
klingt für mich alles plausibel, was Du als mögliche Fehlerquellen beschreibst. Aber solange die Ignitech in der WeißRoten läuft und die Schwarze problemlos mit den Yamaha TCIs lasse ich alles so wie's ist und werde mich vorläufig nicht auf Fehlersuche begeben.

Du weißt ja: Never change a running system !
XZ550S 50PS schwarz + XZ550S 64PS weiß/rot + BMW R1150RT rot

XZ-Ernie
Beiträge: 535
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon XZ-Ernie » 3. Okt 2019, 05:13

Ok , kann ich gut verstehen .Das ist auch mit reichlich bastelei und Zeitaufwand verbunden. Wir hatten dieses pickupp Thema schon einmal vor ein paar Jahren vertieft.Damals hatten wir bei einem spontanen Schrauberwochenende bei XZT Jürgen mit Peter Bootsmann und Georg rege diskutiert . Peter hat dann aus dem Zündgeber Austausch Angebot von Ignitech verschiede Pickupps ausprobiert und ein Modell erwies sich als geeignet. Das Problem jedoch besteht darin die Grundplatte wieder zu verwenden . Bisher ist mir nur bekannt das tiberians XZ und Peters XZ mit diesen Pikupps ausgestattet sind . Peter hatte zudem ein Model gebaut an dem die Arbeitsweise der Pickupps ersichtlich ist. Ein XZ Limadeckel in dem ein Rotor samt Pickupps funktionell rotiert und einen Zündfunken kann man an der Zündkerze sehen wenn alles in Bewegung gesetzt wird. Es wäre ein highlight dieses Model einmal auf einem XZ Treffen zu präsentieren. Ich weiss leider nicht ob Peter das von Ihm gebaute Pickupp Set in grösserer Stückzahl fertigt . Das Ganze ist bekanntlich mit finanziellem Aufwand verbunden und sehr Zeitaufwändig. Nicht zuletzt weil die Grundplatte extra ausgelasert wurde damit alles 100% passt. Es ist leider sehr still geworden seit einiger Zeit und das Ausscheiden aus dem aktiven Kreis einiger von mir sehr geschätzten Xzler aufgrund gesundheitlicher Probleme oder Umorientierung auf andere Modelle . Auch die Vergaserstudie auf internationaler bzw man kann schon globaler XZ Ebene sagen , an der auch ich teilnehme ist derzeit ins Stoppen geraten. Durch meinen Garagenausbau bzw Umau zur reinen kleinen Mopedwerkstatt blieb keine Zeit für andere Sachen Fazit : Die Probleme der XZ sind bekannt , alles steht in den Technik Tipps beschrieben oder man durchforstet einfach mal das forum und wird bestimmt irgendwo die gesuchte Info finden , die Vernetzung untereinander tut ihr Übriges , und wer einmal google bemüht wundert sich was alles zu finden ist. Am Anfang gab es auch für mich nur das XZ forum , Heute bewege ich mich viel auf globaler XZ Ebene . Und auch ich möchte mich bald etwas zurückziehen um wieder mehr Zeit für meine anderen Projekt zu haben. Das Ganze fordert nämlich auch einen sehr hohen Preis , Freizeit und die Selbstverständlichkeit ständig als Ansprechpartner zur Verfügung zu sein .Zeit die sehr oft geopfert werden muss , nicht um eigene Projekte zu fördern sondern damit andere ihre XZ zum laufen bekommen. Das nennt man Hobby ...... doch leider blieb zuviel dabei auf der Stecke.
8-) XZ 550 rot/weiss S Version 64 PS , XZ 550 schwarz S Version 64 PS , XJ 900 4BB 96 PS .... + ?? :D

Doppelvergaser
Beiträge: 18
Registriert: 16. Jul 2019, 19:41
Wohnort: Brechtorf

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon Doppelvergaser » 5. Okt 2019, 19:18

Also
Ich oder besser gesagt wir ,
können uns hier nur bedanken für die Antworten Ideen und in erster Linie die Zeit , die Ihr hier aufbringt . Da dadurch auch junge Leute durch Eure Hilfe es schaffen , die XZ zum laufen zu halten , oder besser , sie zum laufen bekommen .
Danke an alle die hier aktiv sind .
Mein Sohn hat jetzt 2500 KM geschafft , ist einmal liegen geblieben , konnte aber aus eigener dann doch weiter fahren . Das ist der Verdienst von Euch :D

Danke

Benutzeravatar
Christian L.
Beiträge: 94
Registriert: 27. Jul 2015, 04:48
Wohnort: Tegernbach, Holledau
Kontaktdaten:

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon Christian L. » 6. Okt 2019, 05:52

Danke im Namen des Forums! :D
Aber die Arbeit habt ja ihr geleistet...

Schön das wieder eine XZ mehr rumfährt, hoffe wir sehen uns Mal auf einem xz-treffen.

Grüsse
Christian
we're from bavaria, that's near germany!

XZ-Ernie
Beiträge: 535
Registriert: 5. Aug 2015, 20:16
Wohnort: Hattstedt
Kontaktdaten:

Re: IGNITECH-TCI im Vergleich zur original YAMAHA-TCI

Beitragvon XZ-Ernie » 6. Okt 2019, 14:47

Diese Hilfsbereitschaft ist besonders bei XZ 550 Liebhabern sehr ausgeprägt da ein Werkstattaufenthalt zwecks Instandsetzung jeglichen Rahmen sprengen würde. So ist es doch um so erfreulicher wenn die Hilfestellungen und Anregungen zum Erfolg führen . XZ550 Grüsse Ernie
8-) XZ 550 rot/weiss S Version 64 PS , XZ 550 schwarz S Version 64 PS , XJ 900 4BB 96 PS .... + ?? :D


Zurück zu „das erste XZ550 Forum im Netz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 5 Gäste